Stricken ist menschlich - Vollenden ist göttlich
Clapotis!

Fertig!! Die vierte und letzte Spule war diese Woche endlich voll und wurde sofort verstrickt.
Die Original-Anleitung hab ich mir angeguckt, die Augen verdreht und einfach frei Schnauze gestrickt. Eine Reihe-für-Reihe-Anleitung für einen Schal, dessen Prinzip mit fünf Sätzen zu erklären wäre?!? Ehrlich, da ist es wesentlich einfacher, das selber auszuknobeln, als Reihen zu zählen und an der Anleitung zu kleben. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich sinngemäß das Gleiche gemacht habe :-) Die Maschenmarkierer hab ich mir auch gespart und stattdessen die späteren Fallmaschen links gestrickt, so sind die nämlich auch prima zu erkennen. So genial ich den Schal an sich finde, lautete das Motto der Anleitung offenbar "Warum einfach, wenn's auch kompliziert geht"...

Die Wolle ist herrlich, traumhaft weich, so richtig zum Einkuscheln. Vermutlich wäre ihr als Pullover kein langes Leben beschieden, für einen lockeren Schal aber ist sie perfekt. Es sieht ja noch nicht nach Frühling aus, also werd ich ihn noch ausführen können. Davon abgesehen hätte ich aber auch nichts dagegen, wenn der Winter endlich vorbei wäre :-)

Material: sebstgesponnene Merinowolle Ombria von der Wollfabrik (leider immer noch nicht im Shop zu finden)
Verbrauch: knapp 300 Gramm
Lauflänge: hochgerechnet auf 100 gr: 235 m, 275 m, 280 m und 240 m :-)
Nadelstärke: 4,5
Größe: 30 Zentimeter breit (ungedehnt) und 2 Meter lang (länger und schmaler als im Original, weil ich ihn als Schal tragen will)

Es ist zu duster, es gelingt mir einfach kein kein gutes Bild der Farben (und im Photoshoppen bin ich nicht so der Held). Immerhin nah dran ist das hier:


 
angmueh, 2006-03-18 17:40
sieht guuuut aus!
ehrlich, richtig klasse.
dieses "augenverdrehn" bei den englischen trickanleitungen kommt mir auch oft.
wie kann man denn bloß so eiwge texte schreiben, eine strickschrift wäre viel besser.... allerdings stört mich beim clapotis, dass er nur "einseitig" ist. ich habe es in kraus rechts probiert, hat mir aber nicht gefallen, weil da diese fallengelassenen maschen nicht in einer ebene sind. hm. das ist glaube ich so nicht verständlich
;-)

link

 
strickspatz, 2006-03-23 17:18
Schööön!
Ich glaube, dass ist neben dem Original der einzige Clapotis im Netz, der mir richtig gut gefällt! Genau meine Farben. Ist dir super gelungen, den hätte ich auch gerne :) Deine selbstgesponnene Wolle passt wirklich super zum Muster!

Liebe Grüße,

Stephi

www.myblog.de/strickspatz

link

 
coolowl81, 2006-04-03 17:44
Wunderschön...
sieht der Clapotis aus. Hat ne coole Farbe.
Ich habe auch grade mit einem angefangen und schon zwei mal wieder aufgeribbelt. Ich komme mit den Randmaschen nicht klar. Entweder es gibt riesen Schlingen oder Knötchen. Wahrscheinlich mache ich die letzte Masche falsch, wo man zwei aus einer (oder aus der linken Masche eine 2.) herausstricken soll *häh*???

Das Grundprinzip ist ja ansonsten nicht wirklich schwierig und Maschenmarkierer besitze ich gar kein (gute Idee, stattdessen ne linke zu stricken *merk*)

Liebe Grüße,
Christine

link

 
hilde, 2006-05-07 18:22
Spinnrad + Clapotis......
Hallo, ich war ewig nicht hier aber wie ich sehe, surrt das Rädchen eifrig. Da freue ich mich ja, das es so ein liebevolles zu Hause gefunden hat.
Der Schal ist echt ´ne Wucht
lg Margrit

link